Hafen und Revier

Wo bin ich?

Hafen und Revier

Hafen und Revier

Unser Heimatrevier ist der Rhein.

Der Segelclub befindet sich auf der rechten Rheinseite stromaufwärts gegenüber von Mainz, Einfahrt zum Hafen Gustavsburg bei Rheinkilometer 496. Unser Segelrevier reicht von Rheinkilometer 503 bei Mainz-Mombach bis Rheinkilometer 488 bei Nackenheim.

Bei Wind aus Richtung NE bis SW ist ein Segeln zu Berg problemlos möglich.

Parallel zum Rhein von KM 496 - 494 gibt es eine bei Normalwasserstand stömungsfreie Wasserfläche, die bei wenig Wind von Jollenseglern bevorzugt wird.

Unsere Fahrtensegler nutzen das Wochenende gerne für Fahrten bis in den Rheingau Km 525 und stromaufwärts bis in den Erfelder Altrhein Km 474 oder Eicher See Km 466.

Hafenmeister:

Harald Klöppinger
mobil 0151 26853474

 

Gastplätze

Gäste sind beim SCMsp jederzeit willkommen. An der Steganlage ist Strom und Trinkwasser vorhanden. Für einen Transitbesuch fahren Sie einfach unseren Hafen an und machen an einem  freien Platz fest. Bitte melden Sie sich gleich per Telefon beim Hafenmeister. Er nennt Ihnen die Platznummer die Sie dann belegen können und die Zahlenkombination mit der Sie die Steganlage von außen betreten können. Die Telefonnummer und der Weg zur nächsten Telefonzelle ist an der Zugangstür der Steganlage ausgehängt. Die Tür der Steganlage ist nur von außen verschlossen. Der Hafenmeister wird auch mit Ihnen einen Termin absprechen bei dem er die Liegegebühr kassiert. (z. Zt. 0,80 €/ang. Meter)

Planen Sie einen längeren Aufenthalt setzen Sie sich unbedingt vorher mit unserem Hafenmeister in Verbindung

Unsere Steganlage liegt recht verkehrsgünstig. In unmittelbarer Nähe befindet sich der Bahnhof Mainz-Gustavsburg, von wo aus man sowohl nach Mainz (1 Station) oder auch nach Frankfurt fahren kann. Einkäufe lassen sich auch gut in Gustavsburg tätigen. Man nimmt die Unterführung vom Bahnhof und verlässt den Bahnhof geradeaus, geht dann an der Tankstelle nach rechts in die Darmstädter Landstraße. Dort findet man alle Geschäfte. Problemlos kann man auch zu Fuß oder mit dem Fahrrad einen Ausflug nach Mainz unternehmen. Man nimmt wieder die Bahnunterführung und folgt dann dem Weg entlang der Gleise überquert den Rhein über die Eisenbahnbrücke und nimmt den 1. Weg von der Brücke runter, folgt dem Rheinlauf flussabwärts bis zum Fort Malakoff Zentrum und geht dann nach links in die Mainzer Altstadt. Geht man weiter den Rhein entlang kommt man zu den Schiffsanlegestellen, geht dann nach links und kommt so zum Marktplatz und dem Mainzer Dom.

Der Segelclub Mainspitze hat an seiner Steganlage noch einige Liegeplätze für kleine bis mittlere Segelyachten frei.

Bei Interesse wenden sie sich bitte an den Hafenmeister

Harald Klöppinger 0151 26853474

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!