aktuelle Informationen

Wo bin ich?

Jugend Kalender 2020

Jugend Kalender 2020

am ??.03.2019 10:00 Winterarbeit der Jugend Thema 'Regattarecht und Regattataktik' referiert von Männi

am 28.03.2019 13:00 Boote auslagern

ab dem 04.04.2018 wieder reguläres Training jeden Samstag 13:00 (ausser bei Regatten)

13.04-17.04.2018 420er Ostersegellager (die Woche nach Ostern)

fällt alles wegen corona-pandemie aus! Wie es weitergeht wissen wir noch nicht, werden Änderungen aber so schnell als möglich bekanntgeben.

bitte auch in der aktuellen rubrik schauen (titelseite)

25/26.04. 1 Jollenregatta

09/10.05. 2.Jollenregatta

30.05-01.06. 2019 Jugendsegellager Eich

20.06.   Johannisregatta

06.07.-09.07.2019 Ferienkarte Mainz/GIGU (Helfer gesucht)

ab dem 20.06.reguläres jugendtraining 13:00 auf der jollenwiese (stand 10.06.2020)

14.-16.08.2019 Ferienzeltlager zum Abschluss der Sommerferien????????

22/23.08. 3.Jollenregatta

05/06.09. 4. Jollenregatta

10/17.10. Jugendsegeln in der Ostsee (ab Flensburg)

24.10.2019 Boote einlagern

14.11.2019 Winterarbeit der Jugend Thema 'Plätzchen backen'

??.12.2019 Teilnahme der Jugend an der Nikolausregatta und der anschliessenden Feier

 

Jugendtraining immer um 13:00 auf der Jollenwiese

Winterarbeit der Jugend immer ab 10:00

bei Regatten gibt es keine Jugendarbeit

 

bei Fragen:

Christian Wilhelm

Tel 0171 423 76 24 (auch whatsapp)  oder  06134 286211

oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

es ist soweit, ihr lieben segler!

ab dem 11.06.2020 können wir wieder einen trainingsbetrieb anbieten!

hier ein auszug des landessportbundes zum thema training ( https://www.landessportbund-hessen.de/…/coronavirus/faq-wi…/ ):

Ab dem 11. Juni ist neben dem bereits vorher erlaubten Trainings- auch ein Wettkampfbetrieb auf Sportanlagen (im Freien und in Hallen) wieder möglich, sofern dabei bestimmte Vorgaben eingehalten werden.

Vorrausetzung ist, dass der Sport alleine, in Gruppen von höchstens zehn Personen oder mit den Angehörigen des eigenen und eines weiteren Hausstandes stattfindet. Dies orientiert sich an den allgemein gültigen Kontaktbeschränkungen. Bei größeren Gruppen muss gewährleistet sein, dass die Unterschreitung der Abstandsregel der oben genannten Systematik Rechnung trägt.

So können zum Beispiel 30 Personen im Rahmen einer gemeinsamen Trainingseinheit joggen gehen, wenn die jeweiligen Trainingsgruppen, die den Mindestabstand von 1,5 Metern unterschreiten, maximal zehn Personen umfassen. Gleiches gilt für das Training von Spielsportarten, aber auch für z. B. Ferienangebote von Sportvereinen oder anderen Anbietern. Die gleiche Systematik gilt für den Wettkampfbetrieb.

Mannschaftssportarten, bei denen sich maximal zehn Sportlerinnen oder Sportler auf einem gemeinsamen Spielfeld befinden, sind damit ab 11. Juni zulässig. Schiedsrichter oder Wettkampfrichter sowie Auswechselspieler werden nicht in die Personenzahl mit eingerechnet, sofern diese stets mindestens 1,5 m Abstand halten.

Zudem muss gewährleistet sein, dass

nur die persönliche Sportbekleidung und -ausrüstung einschließlich Badeschuhen, Handtüchern und ähnlichem verwendet wird.

der Trainingsbetrieb auf Sportanlagen unter Ausschluss der Öffentlichkeit, d.h. ohne Zuschauer, stattfindet. Sportbetrieb mit Zuschauern stellt eine Ordnungswidrigkeit dar.

in den Toiletten ein Hinweis auf gründliches Händewaschen angebracht ist und darauf geachtet wird, dass ausreichend desinfizierende Seife und nicht wiederverwertbare Papierhandtücher zur Verfügung stehen.

die Vorgaben für Sanitäranlagen und Gastronomiebereiche eingehalten werden: Dusch- und Umkleideräume, Waschräume, Gaststätten- und Gastronomiebereich sowie Toiletten können geöffnet werden (siehe Frage zu Sanitäranlagen). Clubräume, Gemeinschafts- oder Gesellschaftsräume bleiben geschlossen.

die Steuerung des Zutritts zu Sportanlagen unter Vermeidung von Warteschlagen erfolgt. Risikogruppen im Sinne der Empfehlung des Robert-Koch-InsDer Wettkampfbetrieb ist für Individualsportarten und Mannschaftssportarten, bei denen sich maximal bis zu zehn Sportlerinnen oder Sportler auf einem gemeinsamen Spielfeld befinden, ab dem 11. Juni zulässig. Schiedsrichter oder Wettkampfrichter sowie Auswechselspieler werden nicht in die Personenzahl mit eingerechnet, sofern diese stets mindestens 1,5 m Abstand halten.titutes dürfen keiner besonderen Gefährdung ausgesetzt sein.

nun können wir das leider nicht sofort umsetzen. ich muss an diesem wochenende schauen, wie wir dann boote auslagern, wie die segel so aussehen, was noch an material fehlt u.s.w. deswegen wird der erste reguläre trainingstag samstag, der 20.06.2020 13:00 sein!

dann haben wir vor den sommerferien noch den 27.06.2020 und vielleicht den 04.07.2020 (je nachdem, wer dann noch kann). in den sommerferien ist ja kein programm.

liebe grüße, bleibt gesund!

Liebe Segler des Segelclub Mainspitze.

Die Verordnung zur Beschränkung von sozialen Kontakten und des Betriebes von Einrichtungen und von Angeboten aufgrund der Corona-Pandemie (Corona-Kontakt- und Betriebsbeschränkungsverordnung) vom 7. Mai 2020 regelt die Wiederöffnung von Sportstätten und des Trainingsbertriebes.

Dort wird in §2 (2), 2a-f definert, dass Trainingsbetrieb stattfinden kann,

wenn er kontaktfrei ausgeübt wird.

Ein Mindestabstand von 1,5 Metern zwischen Personen gewährleistet ist.

Hygiene und Desinfektionsmaßnahmen, insbesondere bei der gemeinsamen Nutzung von Sportgeräten, durchgeführt werden.

Umkleidekabinen, Dusch- und Waschräume sowie die Gemeinschaftsräumlichkeiten, ausgenommen Toiletten, geschlossen bleiben.

Der Zutritt zur Sportstätte unter Vermeidung von Warteschlangen erfolgt und Risikogruppen im Sinne der Empfehlung des Robert Koch-Institutes keiner besonderen Gefährdung ausgesetzt werden.

Desweiteren haben wir als Quelle die Sportartspezifischen Übergangsregeln des DOSB/ DSV (Weiterleitung im Link)

Dort ist bei Punkt 7a zu lesen, dass die Anzahl Booten auf dem Wasser auf 3 Stück, die Anzahl der Segler auf 5 (inklusive Trainer) begrenzt ist.

Jetzt möchte ich diese Fakten einmal auf unseren Verein herunterbrechen:

Noch sind alle Jugendboote (und auch die allgemein zugänglichen Conger) im Winterlager. Wie alle, die schon einmal dabei waren wissen, kriegen wir die Boote nicht mit 1,5m Personenabstand aus dem Lager, auch ist ein Maststellen nur als Gemeinschaftsleistung möglich (ausser Laser/ Opti).

Zur Tainingssituation auf dem Wasser: Dort ist das Begleitboot grundsätzlich mit 2 Trainern besetzt. Dies reduziert die Anzahl der Segler auf 3 Jugendliche. Ebenfalls ist ein Mindestabstand auf einem 420er nicht einzuhalten. Das slippen von Booten ist nicht mit dem Mindestabstand realisierbar.

Die Hygienemassnahmen im Haus lassen sich realisieren (Toiletten)

Zusammenfassend bleibt mir leider nur zu sagen, dass der Trainingsbetrieb der Jugend weiterhin nicht möglich sein wird.

Wir hoffen, dass sich die Dinge zum Besseren ändern und informieren Euch gerne hier an dieser Stelle.

Bleibt gesund!

Christian Wilhelm, Jugendwart

 

update 17.03.2020
 
Wie schon auf der titelseite zu lesen, fallen bis 20.04.2020 alle vereinsaktivitäten aus. leider.
dies betrifft auch das ostersegellager :-(
 
 
 
 
 
 
hallo, ihr lieben segler!
 
da ist ja ganz schön was los bezüglich corona/ covid-19
 
unsere saison startet ja erst am ende des monats mit dem boote-auslagern,
da haben wir also noch ein wenig zeit.
wir sind eine kleine truppe/ machen draussen was.
trotzdem gilt: wer sich krank fühlt, bleibt besser zuhause.
 
ich möchte aber trotzdem jetzt schon darauf hinweisen,
dass ihr bitte in der whatsapp/ fb-gruppe nachschaut,
wie es aktuell mit den terminen aussieht.
generell gilt: was nicht abgesagt wird, findet statt
 
also die üblichen jugendtrainings finden immer samstags statt.
AUSSER, es gibt eine nachricht, dass das dann ausfällt.
 
ebenso verhält es sich mit dem ostersegellager. dieses findet statt,
ausser es gäbe bis dahin gute gründe dies ausfallen zu lassen.
dann gäbe es auch schon gezahltes geld zurück.
 
wir schauen hoffnungsvoll in die zukunft und wollen gemeinsam in die saison starten.
handbreit!
 
 
christian wilhelm

...duftet es wunderbar durch das altehrwürdige Clubhaus. Das Plätzchenbacken für die Nikolausfeier hat heute stattgefunden. Dank der grossartigen Hilfe von Nic, Jonathan, Franz, Männi und Michael wurden Zimtschnecken, Kokosmakronen, Himbeerdoppeldecker und weitere Leckereien gebacken. Es werden auch dieses Jahr wieder Tüten gepackt, die käuflich erworben werden können (zur Nikolausfeier nach der Regatta)

Über 70 und unter 14 beim gemeinsamen backen

Nic mit Backschürze

und hier ein Teil des Gesamtgebackenen (ist jetzt sicher bei Kasia verwahrt!)

 

Am Wochenende des 19./20. Oktober waren wir zu Gast beim Schwimmclub Wiesbaden, der zum zweiten Mal diese schöne Regatta ausgetragen hat. Alle anderen Vereine der Regattagemeinschaft haben kräftig mitgeholfen. Allen Helfern ein grosses Dankeschön! Glückwunsch an Lionel und Nic, die den Ersten und Dritten Preis bei Laser-Standart ersegelt haben.

Hier nun der Bericht aus Sicht eines Teilnehmers:

Lionel und ich, Nic Kindling, Segler bei der SCM-Jugend haben am Samstag, den 19.10.2019 und am Sonntag bei einer Regatta des SCW in Wiesbaden mitgemacht. Wir beide hatten sehr viel Spaß und es war toll, dass unser Trainer Christian mit dabei war sowie am ersten Tag der Wettfahrtregatta auch unser Mit-Jugendwart Michael. Auch wenn nicht alles wie geplant ablief, waren es doch zwei schöne und herausfordernde Wettfahrten, obwohl ich gekentert bin, was meinem Kumpel Lionel als Segelprofi natürlich nicht passiert ist. Lionel und ich haben tolle Wettfahrtergebnisse erreicht. Lionel ist in den Ergebnissen immer Erster gewesen und hat logischerweise unsere Klasse gewonnen. Eine tolle Leistung! Ich habe im Gesamtergebnis den 3.Platz erzielt, außerdem habe ich noch ein Flaschenschiff für ein Kentern bekommen, ja, aller Anfang kann schwer (und nass) sein. Lionel und ich bedanken uns ausdrücklich bei allen die uns unterstützt haben, ohne deren Mithilfe wäre unsere Teilnahme nicht möglich gewesen. Wir freuen uns schon auf das nächste Jahr und können allen Jugendlichen nur empfehlen ebenfalls bei dieser schönen Regatta mit dabei zu sein.

Auch dieses Jahr hatten wir wieder das beliebte Jugend-Zeltlager als Abschluss der Sommerferien. Von Freitag Nachmittag bis Sonntag Mittag haben sich 9 Jugendliche und ein paar Betreuer auf der Jollenwiese eingefunden, um ein entspanntes Wochenende zu geniessen. Freitagnacht haben alle im Haus geschlafen, denn der Wetterbericht hatte starke Regenfälle vorausgesagt. Die Samstagnacht wurde dann allerdings im Zelt verbracht (also teilweise). Mit Lagerfeuer und Grillsteaks liess sich das gut aushalten.

Womit wir allerdings nicht gerechnet hatten war der Wind. Wir konnten sowohl Samstags als auch Sonntags segeln gehen! Das hatten wir schon lange nicht mehr (entweder war gar kein Wind, also Badewetter; oder wie letztes Jahr einfach so gar kein Wasser).

Hier ein Bild von Sonntagmorgen (Samstag war deutlich mehr Wind).

Vielen Dank an alle Betreuer Männi, Michael und Ben.

Vielen Dank an alle Jugendlichen, die wieder wunderbar waren!

Und Danke an Kasia und Rene, die uns ein Wochenende lang ertragen haben :-)

Wie jedes Jahr haben wir im Rahmen der Ferienkarte Mainz/ Ferienspiele GIGU an vier Tage ein Schnuppersegelprogramm angeboten.

Diese Jahr hatten wir 40 Kinder und Jugendliche an vier Tagen zu Gast.

zuerst wurde der Opti erklärt und ein wenig notwendige Theorie

dann ging es direkt aufs Wasser, im Schleppmodus wurde das Revier gezeigt und die Fähigkeiten an der Pinne nähergebracht

nach dem Mittagessen ging es dann unter Segel raus auf den Acker, wo bei sommerlichen Temperaturen auch ein wenig gebadet werden konnte

jeweils zum Abschluss des Tages wurden die Optis auf der Wiese dann zum Schlafen gelegt

als Vereinsgast kam Klaus auf dem Rasentraktor vorbei

und zu guter Letzt wurde das grüne Sicherungsboot mal ordentlich geschrubbt

Vielen Dank an dieser Stelle an die Helfercrew Michael, Männi, Helmut, Tim, Laura und Nic ohne die das alles nicht geklappt hätte. Einen ebenso grossen Dank an Kasia, die uns jeden Tag köstlich bekocht hat.

Schöne Ferien noch!

Euer Jugendwart Christian

Hallo in die Runde!

Beim Steggeburtstag hat sich Michael sehr viel Mühe macht, um einen neuen Namen für den 420er zu finden. Es konnten Gebote mit einem Namensvorschlag abgegeben werden. Das höchste Gebot hat den Namen bestimmt. Dieser lautet 'JOLA' . Der 420er wird dann beim Absegeln im Oktober getauft. Insgesamt konnten durch diese Aktion 636,09 € gesammelt werden. Diese Summe werden wir verwenden, um dem Boot ein neues Spinnakersegel zu kaufen. Wir bedanken uns an dieser Stelle bei allen, die mitgeboten haben und durch ihre Spenden der Jugendabteilung zu helfen!

Von Ostermontag bis einschliesslich Samstagvormittag konnten wie auch dieses Jahr unser 420er Ostersegellager abhalten. Da wir dieses Mal keine Gäste aus anderen Vereinen hatten, konnten wir uns taktisch auf das Kapitel 'Matchrace' konzentrieren. Nachdem wir zwei Boote regattatauglich ausgestatten hatten konnten wir zunächst einmal auf's Wasser, um ein freies Segeln zu absolvieren. Das erste Mal segeln gehen in der Saison ist immer ein besonderer Moment.

Windfinder / Wettervorhersage

Windfinder/ Wettervorhersage

Weil 'Windfinder' auf seiner Seite 'Google Analytics' verwendet und durch eine Implementierung dieses Angebots die gesamte Webseite von 'Google Analytics' bearbeitet würde, gibt es hier einen Direktlink zu 'Windfinder Gustavsburg/ Wassersportfreunde Bleiaue'.

Freundschaft auf dem Wasser

Freundschaft auf dem Wasser

Wir sind Mitglied der Vereinigung "Freundschaft auf dem Wasser". Weitere Informationen: https://www.wmbc.de/index.php/freundschaft-auf-dem-wasser

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung